Kategorie: Japan Gitarren
Veröffentlicht am 05. September 2010 Zugriffe: 28058
Drucken

So wie bereits erwähnt auf dieser Website, stellte Leo Fender, Gitarren in hervoragender Qualität her, bis zu dem Zeitpunkt als Leo Fender die Fabrik an CBS verkaufte 1966.

CBS wollte jedoch die Fender Gitarren günstiger produzieren und so wurden Änderungen vorgenommen, welche die Produktionskosten niedrig halten sollten. Zum Beispiel war da die Halsverschraubung, die ursprünglich mit 4 Schrauben versehen war, sie wurde auf die 3 Schrauben Variante reduziert. Oder die Pickguards welche mit 11 Schrauben aufgeschraubt wurden, diese enthielten nur noch 9 Schrauben. Natürlich wurden bei den Hölzern Sparmassnahmen getroffen, bei der Herstellung der PickUp' s usw. Das Resultat war, eine minderwertige Gitarre, die schon bald niemand mehr haben wollte.

Also die Qualität von Leo Fenders Supergitarre wurde mehr erreicht, was sich schon bald in den Musikerkreisen herumsprach. So waren schon in dieser Zeit die Fender Gitarren die zwischen 1954 bis 1964 hergestellt wurden die gesuchtesten überhaupt.

Ender der 70er Jahr, in der Zeit als die Japaner begannen alles zu kopieren und eine grosse Nachfrage nach guten alten Fender Gitarren da war, lag es Nahe, die Fender der 50er und 60er Jahre exakt zu clonen.

Geschrieben von René Grüter

Musikauktionen

Squier JV und Fender JV Gitarren. Die Informations-Website für Fender Made in Japan Gitarren. Alles Wissenswerte zum Thema.

Du bist hier:   Blues HomeBlues lernenJapan GitarrenJapan GitarrenCBS Fender